Steckbrief

Zahlen, Daten und Fakten zur Landesgartenschau Wittstock/Dosse 2019

Gelände

13 Hektar Gesamtfläche
Friedrich-Ebert-Park und
Park am Bleichwall

Zahlen

5 Mio. Euro geplante Investitionen

300.000 erwartete Besucher

Zeitraum

6 Monate Landesgartenschau

18. April bis 06. Oktober 2019

Wussten Sie schon...?

Gartenschauen werden seit 1951 in Deutschland regelmäßig durchgeführt. Während am Anfang der Wiederaufbau Deutschlands im Vordergrund stand, sind Landesgartenschauen seit 1980 ein Instrument für städtebauliche, ökologische und ökonomische Entwicklungen.

Konzept

Ganz Wittstock/Dosse wird von der Landesgartenschau umschlossen und durchdrungen. Über das LaGa-Gelände hinaus, können Sie die attraktive Altstadt zu Fuß erkunden. Wandern Sie durch historische Gassen über den Markt mit dem Rathaus bis zur St. Marienkirche. Vom ca. 70 Meter hohen Turm genießen Sie eine grandiose Aussicht in die Prignitzer Landschaft. Rosenbeete und Kletterrosen schmücken die Stadt. Ihr Duft wird Sie überall begleiten. Genießen Sie rundum schöne Aussichten.

Wussten Sie schon...?

Wittstock will bis zur Landesgartenschau die „Stadt der 1.000 Rosen“ werden.  Für dieses ehrgeizige Ziel engagieren sich der „Verein deutscher Rosenfreunde“ sowie viele Wittstocker Bürger/-innen und Unternehmen. 

Die ringförmige Wittstocker Stadtmauer bildet die einzigartige Kulisse der Gartenschau. Das 13 Hektar große Gelände befindet sich südlich der Altstadt.

Das Gartenschauareal kann über zwei Eingänge, am Bahnhof und am Bleichwall, erreicht werden. Der historische Güterboden wird als Blumenhalle genutzt. Als zentraler Veranstaltungsplatz dient der Amtshof. Der Besuch der Museen Alte Bischofsburg ist im Eintrittspreis inbegriffen.

Die historische Altstadt mit St. Marienkirche ist Teil der Gartenschaukulisse. Diese Bereiche sind jedoch nicht eintrittspflichtig. Mit einem gültigen Ticket können Sie das LaGa-Gelände am Besuchstag jederzeit verlassen und wieder betreten.

Friedrich-Ebert-Park

Der denkmalgeschützte Friedrich-Ebert-Park an der Glinze mit seinem beeindruckenden Baumbestand ist einer der floralen und thematischen Höhepunkte der Landesgartenschau.

Ausstellungsinhalte

  • Wechselflorpflanzungen
  • Themengärten
  • Stauden- & Gehölzpflanzungen
  • Grabgestaltung & Denkmal
  • Holzdeck an der Glinze
  • Gartenkabinette an der Stadtmauer
  • Blumenhalle im historischen Güterboden
  • Erlebnisspielplatz
  • Gastronomie

Park am Bleichwall

Der Park am Bleichwall, als größtes Ausstellungsareal der Landesgartenschau, liegt am Fuße der ehemaligen Bischofsburg. Durch die Öffnung eines alten Dosse-Arms entsteht hier ein vielschichtiger und erlebnisreicher Parkteil.

Ausstellungsinhalte

  • Wechselflorbeete
  • Dosseinsel und Dossepromenade
  • Dammterrassen
  • Rosen
  • Stauden und Gräser
  • Freilichtbühne im Amtshof
  • Apfelhain und Gärtnermarkt
  • Fontanegarten
  • Kleingärten und Spielnester
  • Gastronomie

Wussten Sie schon...?

Der Name Bleichwall geht auf die in Wittstock angesiedelte Tuchproduktion zurück, bei der man die Wiesen zum Bleichen der Stoffe benutzte.

Fontanegarten

2019 jährt sich Theodor Fontanes Geburtstag zum 200. Mal. Dieses Ereignis wird in des Dichters Heimatstadt Neuruppin gebührend gefeiert. Aber auch auf der Landesgartenschau darf der berühmte Literat nicht fehlen! Fontane war nämlich nicht nur Dichter, sondern auch Botaniker.

Als ausgebildeter Apotheker verfügte er über fundierte Kenntnisse über Pflanzen, ihre Eigenschaften und ihre pharmazeutische Verwendung. Dieses Wissen ließ er in seine literarischen Werke einfließen. Im Fontanegarten werden die Worte des Literaten zum Leben erweckt.

Stadtporträt

Die Rosenstadt Wittstock/Dosse stellt sich vor

Die Rosenstadt Wittstock/Dosse begrüßt Sie!

Wittstock an der Dosse gehört zu den ältesten und historisch bedeutsamsten Orten Deutschlands. Mit 18 Ortsteilen ist die Stadt eine der flächenmäßig größten in ganz Deutschland. Das „Tor zur Mecklenburgischen Seenplatte“ empfängt Sie mit geschichtsträchtigen Bauten, Türmen und Toren, die von Vergangenem erzählen.

Wittstocks Wurzeln reichen bis ins 10. Jahrhundert zurück. Der Ort slawischen Ursprungs gehörte zum Bistum Havelberg. Die Wittstocker Burg diente den Havelberger Bischöfen als Wohnsitz. Im Turm der alten Burg befindet sich das Museum des Dreißigjährigen Krieges. Ein historischer Ort dieser Zeit kann in Wittstock sogar besichtigt werden. Auf der Aussichtsplattform Schlachtfeld 1636, können Sie sich beeindruckend über den Schlachtverlauf informieren.


Wittstocks Altstadt von oben
Die alte Bischofsburg mit Stadtmauer

Die 2,5 Kilometer lange geschlossene Stadtmauer aus Backstein ist einzigartig in Deutschland. Wittstock galt früher als uneinnehmbar. Die Stadtmauer hatte damals eine Höhe von bis zu 11 Metern. Heute führt ein Wanderweg durch alte Wall- und Parkanlagen um die Altstadt. Die Mauer besitzt noch immer eine beachtliche Höhe. Von ehemals 3 Stadttoren ist nur noch das sehenswerte Gröpertor erhalten.

Die Altstadt liegt in einer Niederung der Flüsse Dosse und Glinze und verzaubert durch ein mittelalterliches Flair. Unangefochtenes Zentrum ist der 2013 neu gestaltete Marktplatz mit dem neugotischen Rathaus.

Marktplatz und Wittstocker Rathaus
Die historische Stadtmauer
Wittstocks grüner Gürtel mit Dosseteich
Kletterrosen in Wittstocks Gassen

Bei ihrem Spaziergang durch die verwinkelten Gassen werden Ihnen zahlreiche Rosenbeete auffallen. Aber auch duftende Kletterrosen, die an den Fachwerk-Häusern emporranken. Die edle Pflanze ist mit unserer Stadt fest verwurzelt. Seit 2015 hat Wittstock sogar eine eigene Rosensorte: Die „Rosa Wizoka“. Die Bezeichnung geht auf eine frühere Schreibweise des Stadtnamens zurück.

Neben der historischen Altstadt sind die Ortsteile Freyenstein mit dem Alten Schloss und dem Archäologischen Park, das Kloster Stift Heiligengrabe, die Stadt Pritzwalk mit der Quandt'schen Tuchfabrik und die Ausstellung im Daberturm in Alt Daber sehenswert. Auch die Kyritz-Ruppiner-Heide ist eine Reise wert.

Auf idyllischen Rad- und Wanderwegen kann man das Wittstocker Land am besten erkunden. Wir freuen uns auf Sie!