News zur LaGa 2019 in Wittstock/Dosse

Letzte Einblicke für Neugierige vor der LaGa-Eröffnung

Die Pracht der Stauden kann schon jetzt bewundert werden.

Über 200 Besucher waren allein der Einladung zur ersten Führung gefolgt, die am vergangenen Samstag, dem 6. Oktober stattfand. Bei goldenem Herbstwetter folgten sie LaGa-Geschäftsführer Christian Hernjokl und LaGa-Oberbauleiter Michael Arndt über das Gelände, staunten über den Baufortschritt, ließen sich erklären, wie schnell sich das Gelände mit Hilfe von Rollrasen in ein grünes Paradies verwandeln lassen kann und genossen die Aussicht auf die Stadt Wittstock von der neu angelegten Terrassenanlage an der Dosse. Am Standort des künftigen wachsenden Gartens konnten sie bereits den Rohbau des Gärtnerinfotreffs sehen. Und entlang der neuen Wege über das LaGa-Gelände entfalten bereits die dauerhaften Stauden, die in diesem Jahr gepflanzt wurden, ihre üppige Pracht.

Aber noch ist das LaGa-Gelände Baustelle. Vieles ist noch im Wachsen und Werden begriffen. Aber bereits jetzt, da waren sich die meisten Besucher einig, ist erahnbar, welche Pracht die Wittstocker und ihre Besucher im kommenden Jahr auf der sechsten brandenburgischen Landesgartenschau erwarten wird. Schöne Aussichten sind garantiert.

LaGa-Kartenvorverkauf ist gestartet

Bürgermeister Jörg Gehrmann erhält seine Dauerkarte von der Rosenkönigin Tanja. Im Hintergrund unser Ticketing-Chef André Jacob.

Bis Jahresende gibt es in der Wittstocker Stadtinformation die Dauerkarten zum rabattierten Preis von 65 Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen 55 Euro und Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren 15 Euro. Ebenfalls erhältlich sind schon jetzt Tageskarten für die Landesgartenschau, hier gibt es allerdings keine Vorverkaufs-Vergünstigungen. Die Karten sind darüber hinaus auch online unter laga.wittstock.de/tickets-preise-oeffnungszeiten/ erhältlich.


Die Dauerkarten sind personalisiert, nicht übertragbar und mit dem Lichtbild ihres Inhabers versehen. Die Lichtbilder werden vor Ort in der Tourist-Info während des Verkaufsvorganges angefertigt. „Wer für Freunde, Verwandte, Bekannte eine Dauerkarte erwerben will, muss allerdings von diesen Fotos mitbringen, die wir dann einscannen und auf die Karten drucken können“, erläutert der LaGa-Ticketing-Chef André Jacob. Es sei nicht erforderlich, Ausweispapiere vorzuweisen. „Wer allerdings einen Ermäßigungsgrund wie eine Schwerbeschädigung o.ä. hat, muss den Nachweis dafür vorlegen“, erläutert der Ticketing-Chef.

Die Dauerkarte im Vorverkauf kostet für Erwachsene 65 Euro, für Kinder ab 6 Jahren 15 Euro und für Menschen mit Ermäßigungsberechtigung 55 Euro. Im regulären Verkauf ab dem 1. Januar 2019 wird die Dauerkarte ab Januar 95 Euro, für Kinder 25 Euro und ermäßigt 85 Euro kosten. Die Dauerkarte gilt für den gesamten Zeitraum der Landesgartenschau als Eintrittskarte und berechtigt auch zum Besuch aller Veranstaltung, die auf dem LaGa-Gelände stattfinden.

LaGa Wittstock/Dosse 2019 lädt zu Baustellenführungen ein

Ansicht des LaGa-Geländes am Bleichwall, Stand Ende September 2018

Treffpunkt ist 13 Uhr an der Tourismus-Information am Bleichwall. Von dort geht es direkt aufs Gelände. Eine weitere Führung findet am Sonntag, dem 7, Oktober um 10 Uhr statt. Dazu gibt es gegen Ende Oktober und Anfang November weitere Möglichkeiten, das LaGa-Gelände zu besuchen. Am 20. Oktober beginnen die Führungen um 13 Uhr, am 21. Oktober um 15 Uhr, am 3. November um 13 Uhr und am 4. November um 10 Uhr.

„Mit diesen Führungen wollen wir den Wittstockern und allen weiteren interessierten Besuchern die Möglichkeit geben, sich bereits jetzt ein erstes Bild über das zu verschaffen, was sie ab dem 18. April 2019 bei uns auf der Landesgartenschau erwartet“, sagt Hernjokl. Auch wenn die Bauarbeiten noch lange nicht abgeschlossen sind, seien die Wegeführungen und weitere gestalterische Veränderungen des Geländes bereits jetzt erkennbar.

Andreas Dorfstecher erhält Zuschlag für Kunstwerk

Andreas Dorfstecher, LaGa-Geschäftsführer Christian Hernjokl und Hendrik Seipt vom Rotary-Club präsentieren das Modell des Kunstwerks.

Andreas Dorfstecher stellte jetzt seinen Entwurf der Öffentlichkeit vor: zwei Stelen aus Eichenholz, vor die ein Stahlelemente mit den Aufschriften "Originem" (lat. für Ursprung) und "Res Futurae" (lat. für Zukunft) gehängt werden. Diese Elemente stehen 40 Meter weit auseinander, genau in die Mitte zwischen ihnen wird der Künstler ein vier Meter hohes Tor stellen, das ebenfalls aus Eichenholz befestigt wird. Dieses Kunstwerk ist das Ergebnis seiner Auseinandersetzung mit dem Thema "Herkunft und Zukunft", das von den Auslobern des Wettbewerbs festgelegt worden war.

Der Wettbewerb war gemeinsam durch den Rotary-Club Wittstock, die Wittstocker Gebäude und Wohnungsverwaltung (GWV) GmbH Wittstock und die LaGa gGmbH ausgelobt worden. Das Kunstwerk, das noch in diesem Jahr aufgestellt werden soll, wird seinen Standort zwischen Stadtmauer und Dosseteich haben.

„Mit diesem Wettbewerb haben wir Künstlerinnen und Künstlern unserer Region die Möglichkeit gegeben, sich an der attraktiven Gestaltung des Umfelds unserer Landesgartenschau in Wittstock zu beteiligen“, erklärt LaGa-Geschäftsführer Christian Hernjokl.

Erste Veranstaltungs-Highlights stehen fest

Auch die Band Keimzeit kommt auf die LaGa

Zu diesen gehören ein Konzert mit Dirk Michaelis & Band am 27. April, nur wenige Tage nach der Eröffnung der Landesgartenschau. Am 25. Mai wird Schlagerstar Michelle gemeinsam mit Prince Damien, dem Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“ aus dem Jahr 2016, erwartet und am 22. Juni tritt Culcha Candela auf der LaGa-Bühne im Wittstocker Amtshof auf. Am 6. Juli kommt Truck Stop auf die LaGa, am 9. August laden wir zum ersten Wittstocker Taschenlampenkonzert mit Rumpelstil ein und am 31. August spielt bei uns das Babelsberger Filmorchester gemeinsam mit der Band Keimzeit. Das sind natürlich nur einige von vielen Highlights, die wir gegenwärtig für unsere Besucher vorbereiten. Es lohnt sich daher insbesondere für die Wittstocker und die Bewohner der näheren Region, sich ab dem 4. Oktober eine ermäßigte Dauerkarte zu kaufen. Die Veranstaltungen sind im LaGa-Eintritt enthalten, es wird kein zusätzlicher Eintritt fällig. Wer also eine Dauerkarte hat, hat automatisch eine Eintrittskarte für alle Veranstaltungen, die es im kommenden Jahr auf dem Gelände unserer Landesgartenschau geben wird.